play button

Wie kann ich als Laie einen Defibrillator anwenden?

Plötzlich bricht ein Mensch vor Ihren Augen zusammen und befindet sich in einer offensichtlich lebensbedrohlichen Situation. Nun ist Ihr Engagement als Ersthelfer gefragt, um das Leben des Patienten zu retten. Ein Defibrillator kann in so einer Situation einen Patienten mit Herzstillstand oder Kammerflimmern wieder ins Leben zurückholen. Doch kann ich als Laie jeden Defibrillator anwenden, ohne den Patienten zu gefährden?


Gibt es Defibrillatoren speziell für die Anwendung durch Laien?

Viele öffentliche Institutionen investieren mittlerweile in das Retten von Menschenleben, indem Sie einen Defibrillator kaufen, der an belebten Plätzen und öffentlich zugänglichen Orten platziert wird. Bei diesen Defibrillatoren handelt es sich meist um einen sogenannten AED, kurz für automatisierter externer Defibrillator. Diese Laiendefibrillatoren sind speziell darauf ausgelegt, von Laien, ohne Erfahrung mit Defibrillatoren, angewendet werden zu können.

Wann muss ich einen AED anwenden?

Bricht ein Mensch zusammen, eilen Sie unverzüglich zu Hilfe, denn bei einem Herzstillstand zählt jede Sekunde. Sprechen und fassen Sie die Person an, um zu kontrollieren, ob diese wirklich bewusstlos ist. Finden Sie keine offensichtlichen Lebenszeichen, wählen Sie sofort den Rettungsnotruf. Einige Aufbewahrungsschränke setzen bei der Entnahme des AED-Geräts einen automatischen Notruf ab.

Kontrollieren Sie, ob die Person atmet und ob ein Puls vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall, dann sollte ein AED-Gerät, sofern es sich in direkter Nähe befindet, auch unbedingt zum Einsatz kommen.

Was muss ich als Laie bei der Anwendung des AED beachten?

Schalten Sie den Defibrillator ein und folgen Sie den Audioanweisungen. Sofern es sich bei der zu rettenden Person um ein Kind handelt, betätigen Sie gegebenenfalls die Kindertaste, wie Sie etwa am ZOLL AED 3 zu finden ist.

Bringen Sie die Defibrillationselektroden am Patienten an, dabei folgen Sie den akustischen Anweisungen des Geräts. Geben Sie einen Schock über die entsprechende Taste ab, wenn Sie vom Gerät dazu aufgefordert werden. Keine Sorge, der AED wird den Patienten nur dann schocken, wenn dies auch notwendig ist. Das Gerät fordert Sie bei Bedarf zur Herzdruckmassage auf und lässt Sie wissen, falls Sie diese zu schnell oder zu langsam durchführen.

Lohnt es sich, einen Defibrillator für den Privathaushalt anzuschaffen?

Auch für private Haushalte kann es in manchen Situationen Sinn machen, einen Defibrillator zu kaufen, sofern für Personen dieser Haushalte das Risiko eines plötzlichen Herztods bestehen könnte. Beraten Sie sich am besten mit Ihrem Arzt über die Notwendigkeit eines AED-Geräts.

Auch wir beraten Sie jederzeit gerne bei Fragen zu Defibrillatoren für Laien und welcher AED für Ihren Privathaushalt am besten geeignet ist.

Kurzüberblick: Defibrillator-Anwendung für Laien

  1. Informieren Sie sich über nahegelegene AED-Standorte: Im Notfall muss der AED so rasch wie möglich zum Einsatz kommen.
  2. Zögern Sie nicht und leiten Sie die Reanimationsmaßnahmen unverzüglich ein: Sie erhöhen so die Chancen, dass der Patient gerettet werden kann.
  3. Lassen Sie sich vom AED durch die Reanimation leiten: Sie können bei der AED-gestützten Reanimation keine Fehler machen!