Ein Defibrillator in Kindergärten rettet auch junges Leben

Ein Viertel aller Kinder hat Herzrhythmusstörungen und in seltenen Fällen kann bei Kindern auch ein plötzlicher Herztod auftreten. Kinderreanimation muss daher ein wichtiges Thema in Kindergärten sein. Denn nur wenn man für eine derartige Notsituation ausgerüstet und vorbereitet ist, kann man ein Kind professionell aus einer lebensbedrohlichen Situation retten.

Die Anschaffung eines AED ist für all jene Einrichtungen sinnvoll, in denen sich regelmäßig eine größere Anzahl von Menschen aufhält und sich in einem Umkreis von maximal drei Minuten kein öffentlich zugänglicher AED befindet. Kindergärten befinden sich zudem meist nahe des Ortszentrums und stellen somit einen idealen Standort für einen Defibrillator dar.

Bei der Anschaffung eines AED für einen Kindergarten ist auch an die Anwendung bei Erwachsenen zu denken, da sich in Kindergärten auch jederzeit erwachsene Aufsichtspersonen und Besucher, wie etwa Eltern und Großeltern, aufhalten.

Der ZOLL AED 3 ist perfekt auf die Reanimation von Kindern ausgerichtet

Bei der Defibrillation von Kindern ist besonders wichtig, dass diese speziell auf Kinder abgestimmt ist. Beim ZOLL AED 3 kann über den Druck der „Kinder-Taste“ ganz leicht in den Kinder-Modus umgeschaltet werden. Der ZOLL AED 3 kann bei Kindern unter acht Jahren oder mit einem Körpergewicht von weniger als 25 kg angewendet werden und junges Leben retten.

Der ZOLL AED 3-Defibrillator verwendet außerdem einen pädiatrischen AED-Analysealgorithmus, der speziell für Kinder ausgelegt ist. Dieser Algorithmus kann genau zwischen defibrillierbaren und nicht defibrillierbaren Rhythmen bei Kindern unterscheiden. Der Einsatz des ZOLL AED ist somit auch von Laien sehr gut durchzuführen, da das Gerät die Ausführung der Herzdruckmassage unterstützt.

Einfache Aufbewahrung und Wartung

Bei der Aufbewahrung des AED muss nur beachtet werden, dass sich dieser an einem frei zugänglichen Ort befindet. Der Defibrillator kann etwa im Foyer eines Kindergartens angebracht sein, das rund um die Uhr geöffnet ist. Aber auch im Außenbereich ist die Aufbewahrung in einem klimatisierten Wandschrank möglich.

Die Geräte von Berger Medizintechnik sind besonders wartungsarm. Bei keinem anderen AED haben die Kinderelektroden eine Lebensdauer von fünf Jahren. Bei keinem anderen AED muss der Helfer nur eine Taste drücken, um ein Kind zu retten, und bei keinem anderen AED müssen Elektroden und Batterien in den ersten zehn Betriebsjahren nur einmal getauscht werden.

Die wichtigsten Fakten zum ZOLL AED 3 für die Reanimation bei Kindern

  • einfache Kinderreanimation auf Tastendruck
  • AED-Analysealgorithmus, der speziell für Kinder ausgelegt ist
  • Bedienung auch durch Laien optimal möglich
  • automatischer Notruf an die Rettungsdienststelle inkl. Übermittlung der GPS-Position bei Entnahme des Geräts und Herstellen einer Sprechverbindung
  • wartungsarm und von langer Lebensdauer

Bei Interesse am ZOLL AED 3, der ideal zur Reanimation von Kindern und Erwachsenen geeignet ist, beraten wir Sie gerne.